IPL-Magazin 41 | Oktober 2017 |

 

Erfolg durch die richtigen „Zutaten“

Was ist eigentlich ein erfolgreiches Projekt? Nach dem Lehrbuch würde man sagen, wenn in der vorgegebenen Zeit und in den geplanten Kosten die gesteckten Ziele erreicht wurde.

 

Dabei soll ein Projekt etwas sein, was einen Einmalcharakter hat und vorher noch nicht so vorgekommen ist. Im Rahmen der Produktion und Logistik fallen darunter sicher alle Planungen, Erweiterungen, Restrukturierungen und / oder Optimierungen. Aber was ist letztendlich das Ziel? Manchmal reicht sicher der Nachweis, dass irgendetwas funktioniert, oder auch, dass bestimmte Vorhaben keinen Sinn machen (z.B. wenn Kosten-Nutzen nicht im Verhältnis zueinander stehen). Aber wird die Produktion wirklich an den Dingen gemessen, die nachweislich nicht funktionieren? Wohl kaum! In erster Linie geht es um die Umsetzung. Der Erfolg in Projekten der Produktion und Logistik lässt sich also am ehesten daran messen, wie gut und wie schnell diese Umsetzung durchgeführt wurde!

Wichtige Faktoren für den Umsetzungserfolg

Die Kernkomponenten einer erfolgreichen Projektumsetzung sind vielschichtig. Bei vielen Vorhaben soll eine Analyse und Konzept Klarheit verschaffen, welche Potenziale überhaupt machbar sind und wie sich Verbesserungen auf eine zukünftige Veränderung auswirken können. Hierzu werden Daten benötigt, die strukturiert aufbereitet, analysiert und ausgewertet werden. Innovative Methoden und praxiserprobte Vorgehensweisen sind genauso notwendig, wie ein Detail- und Umsetzungsplan. Insbesondere dann, wenn das Projekt über einen längeren Zeitraum geht. Planungsfehler wirken sich sehr häufig erst zu einem späteren Zeitpunkt aus und erhöhen dann die laufenden Kosten.

 

Abb. 1: Wichtige Bausteine erfolgreicher Projekte
Abb. 1: Wichtige Bausteine erfolgreicher Projekte

 

Der wichtigste Faktor für erfolgreiche Projekte sind jedoch die Mitarbeiter. Nur durch frühzeitiges Einbeziehen und Trainings gelingt eine reibungslose Umsetzung. Ideen und Konzepte sind letztendlich nur so gut, wie diese auch im Anschluss zum Leben gebracht werden.

Ein einfaches Beispiel: Wenn den Mitarbeitern in der Produktion das Grundverständnis für Prozessabläufe fehlt, wird z.B. die Einführung einer Fließfertigung nicht möglich sein. Hier werden Schulungen und Planspiele benötigt, um Mitarbeiter langfristig auf die Veränderungen vorzubereiten.

 

IPL Gruppe - „Ein gutes Essen lebt von den Zutaten“

Ein erfolgreiches Projekt in Produktion und Logistik lässt sich mit einem guten Essen vergleichen. Die Zutaten als solche mögen alle hochwertig sein, aber erst die Kombination und die Dosierung ergeben den perfekten Geschmack. Damit nicht zu viele Köche ‚die Suppe verderben’ haben sich die Unternehmen der IPL Gruppe genau diese Kombination für erfolgreiche Projekte zum Ziel gesetzt.

 

Abb. 2: Erfolg durch Kombination der ‚Zutaten’
Abb. 2: Erfolg durch Kombination der ‚Zutaten’

 

Die Zutaten der IPL Gruppe sind so ausgelegt, dass in jeder Projektphase eine optimale Unterstützung gewährleistet werden kann:

 

Die Beratung

Die IPL Beratung GmbH steht für umsetzungsorientiertes Projektvorgehen.

Die Begleitung von der ersten Potenzialanalyse über unterschiedliche Konzeptstufen sowie die Kosten-Nutzen-Bewertung von alternativen Lösungsvorschlägen sind oftmals der Start einer langen Beziehung zu unseren Kunden. Die Ausarbeitungen werden häufig bis zur kompletten Umsetzung begleitet. Dabei stehen methodisch ausgereifte Lösungen im Rahmen der Fabrik- und Logistikplanung und –optimierung vom Arbeitsplatz über die Werkstruktur bis hin zum Produktionsnetzwerk im Fokus.

Unser Motto: Umsetzungsorientierung statt Powerpoint-Folien

 

Das Trainingsinstitut

Das IPL kennt die tägliche Praxis aus eigener Erfahrung und ist darauf spezialisiert, Lösungen für komplexe Aufgaben wirksam und verständlich zu vermitteln. Das IPL bietet deswegen lösungsorientierte Trainingsinhalte, Methoden und Programme rund um das Produktionsmanagement und die Logistik, um genau die Weiterentwicklung im Unternehmen anzustoßen, welche im Veränderungsprozess bislang gefehlt hat. Dabei dürfen auch Innovationen und die aktuellen Marktentwicklungen nicht fehlen – bereits analysiert und aufbereitet für die unternehmensspezifischen Bedürfnisse.

Unser Motto: Wissen und Kompetenz für Ihren Erfolg


Die 4.0 Hard- und Softwareschmiede

Visual Technologies bietet High End- Lösungen für Kommissionierung und Montage von der Datenbrille bis hin zu Low Cost – Lösungen. Beispiele sind funkgesteuerte Smart Labels auf Lagerbehältern für die Kommissionierung oder auf Werkstückträgern zur papierlosen Auftragsdurchsteuerung. Diese können auch mit Tracing- und Messaging– Funktionen ausgestattet sein. Es sind robuste Eigenentwicklungen auch von Elektronik- Hardware, die die konventionellen Leistungen von RFID, Bluetooth und WLAN in rauher Umgebung deutlich übertreffen. Für den Technischen Service befinden sich Smartphone-Apps in der Angebotspalette zum sprachgesteuerten Abarbeiten von Wartungs- und Service-Checklisten mit vielfältigen Steuerungs- und Auswerte- Möglichkeiten in Echtzeit.

Unser Motto: Smarte Industrie 4.0 – Lösungen bringen mehr Geld!


Das Forschungsnetzwerk

Durch die Anbindung an die Hochschule München und die Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gGmbH stehen 2 starke Forschungspartner für die angewandte Forschung innovativer Methoden und Tools zur Verfügung. Hierdurch gibt es einen direkten Zugang zu dem Bereich Forschung und Wissenschaft, die Möglichkeiten der Veröffentlichung sowie Unterstützung und Auswahl von Projektträgern zur Einreichung von Förderanträgen und für mögliche Forschungsgelder.

Die Vermittlung von Studierenden sowie die Betreuung von Bachelor- oder Masterarbeiten im Themengebiet Produktion und Logistik sind möglich.

Unser Motto: Praxisnahe Forschung und innovative Methoden