IPL-Magazin 01 | Oktober 2007 | Autor: Prof. Dr. Klaus-Jürgen Meier (IPL) 


Prof. Dr. Klaus-Jürgen Meier (IPL)

2005 wurde das Institut für Produktionsmanagement und Logistik (IPL) gegründet. Ziel war es und ist es noch heute, den Wirtschaftsbetrieben durch den beherrschten Einsatz bestehender Methoden aber auch durch die wissenschaftliche Entwicklung neuer Ansätze zu helfen, die Aufgaben im Tagesgeschäft des Produktionsmanagements und der Logistik besser zu lösen. Dies drückt sich auch in der Mitarbeiterstruktur des IPL aus. So paart sich die langjährige Erfahrung der Projektleiter mit dem Elan junger ambitionierter Mitarbeiter. Eine Mischung, die in jedem Projekt der Garant ist für beste Lösungen innerhalb kürzester Projektdauer und zugleich die Praxistauglichkeit der Lösungen sichert. Das IPL verfügt heute über Erfahrungen im Projektmanagement, auf strategischer Ebene im Coaching von Führungskräften, aber auch im Detail bei der Auswertung auf Sachnummernebene. 
 
Bereits vor Gründung des IPL haben wir damit begonnen, diesen Gedanken aktiv mit unseren Partnern zu leben. Im nahezu monatlichen Rhythmus findet mit Verantwortlichen aus den Bereichen Geschäftsführung, Einkauf, Produktion und Logistik ein Treffen in wechselnden Unternehmen statt. Dieser sogenannte Supply-Chain-Management (SCM)-Zirkel erfreut sich heute großer Beliebtheit und unterstützt unsere teilnehmenden Partner bei dem Austausch von Informationen und der Diskussion von Aufgabenstellungen. Mit diesem IPL-Magazin möchten wir nicht einen weiteren Newsletter der Flut an existierenden hinzufügen, sondern die Idee des SCM-Zirkels auf eine breitere Plattform stellen. Wir laden Sie ein, mit uns gemeinsam ein Forum zu gestalten, in dem Wissenswertes sowie Effizienz der betrieblichen Praxis beleuchtet und Lösungsansätze aus unterschiedlichen Gebieten dargestellt werden.
 

Schaffen Sie mit uns gemeinsam neue Perspektiven durch Ihre aktive Beteiligung. Helfen Sie durch Ihre Anregungen und Beiträge mit, ein für alle Entscheidungsträger in Produktion, Logistik und Geschäftsführung interessantes und nützliches Magazin aufzubauen.