IPL-Magazin 04 | Juli 2008 | Autor: Prof. Dr. Klaus-Jürgen Meier (IPL)

 

Prof. Dr. Klaus-Jürgen Meier (IPL) Vom 27. bis 31. Mai fand in Hannover nun zum zweiten Mal die CeMat statt, die weltführende Messe der Intralogistik. Das IPL war mit einem Stand vertreten und konnte zahlreiche interessante Gespräche mit Unternehmensvertretern unterschiedlicher Branchen über aktuelle Trends und Entwicklungen führen. Deutlich wurde dabei, wie dringend wirtschaftliche Lösungen im Fabrikbetrieb und in der Fabrikplanung gesucht sind. Dabei handelt es sich nicht nur um Erweiterungen und Rationalisierungen bestehender Betriebe, sondern auch wieder – im Gegensatz zu den vergangenen Jahren – um Neuplanungen. Es sind jedoch weniger die großen Konzerne, die den europäischen Produktionsstandort wieder entdecken, sondern im besonderen Maße kleine und mittelständische Unternehmen, welche ihre Kapazitäten erweitern.

 


 

Kurze Wege zu den  Absatzmärkten gestatten es ihnen, Wettbewerbsvorteile in der schnellen und hochflexiblen Belieferung der Kunden zu nutzen. Wir möchten aus diesem Grunde, das vorliegende IPL-Magazin der Fabrikplanung widmen und Impulse geben, wie ein wirtschaftlicher Fabrikbetrieb auch heute in Deutschland gestaltet werden kann.
 

Gleichzeitig war die CeMat auch eine gute Gelegenheit, die IPL-Beratung vorzustellen, mit der wir unseren Kunden eine professionelle Plattform für Realisierungsprojekte im Umfeld des Produktionsmanagements und der Logistik bieten. Ziel der IPL-Beratung ist es, Projekte durch die Kombination aus Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz mit einem nachhaltigen Erfolgsversprechen abzuschließen. Gerne lassen wir uns von Ihren täglichen Problem- und Fragestellungen herausfordern!