IPL-Magazin 15 | Mai 2011 | Autor: Dirk Rimkus (IPL) 

 

Liefertreue bei hoher Auslastung - dieses Thema haben wir für Sie, nach mehrfacher Nachfrage, in der vorliegenden Ausgabe des IPL-Magazin näher beleuchtet. 

Haben wir doch in der Oktober-Ausgabe 2009 "mutig" die Frage aufgeworfen "Fit für den  Aufschwung?" - werden wir jetzt mit dieser Handlungsaktivität stark konfrontiert.Der Grad der Liefertreue ist der zum Kunden hin gewandte Indikator für die Auswüchse aller Störungen die im gesamten Prozess - von der Angebotserteilung bis zur Auslieferung / Inbetriebnahme passieren.

 


Dirk Rimkus (IPL)Verursacher können sein, das  Fehlen von Informationen und/oder Material und/oder Personal und/oder sonstiger Ressource und/oder hausgemachter Fehler.

Prinzipiell gibt es zum Thema Liefertreue zwei Messpunkte, am: a) bestätigten Kundenwunschtermin oder b) am bestätigten Liefertermin gem. Auftragsbestätigung. Weitere Varianten beziehen sich auf den Ort der Erfüllung, z. B. ab Rampe, oder Eintrefftermin beim Kunden bzw. auf das Zeitfenster; Bestätigung eines konkreten Liefertag oder einfach nur einer Kalenderwoche.

Egal wie die eigenen Prämissen lauten - der Termin muss gehalten werden!

Wer heute noch eine Liefertreue von < 90% aufweist hat deutlichen Handlungsbedarf. Neben Qualität und Preis, ist die Termintreue die 3.wichtigste Kennzahl bei der Auswahl der Lieferanten, bzw. bei der Lieferantenbewertung.

Die Variablen an Störfaktoren, die eine pünktliche Lieferung torpedieren, sind enorm. Zum Einen ist der Output häufig Auftragsschwankungen unterworfen, zum Anderen ist ein Unternehmen durch Globalisierung und Netzwerke aber auch internen Abläufen und Organisationen gewissen Kräften unterworfen. Gemeinhin ist essentiell, den Überblick (z. B. durch Kennzahlen) zu behalten. Aber auch Mechanismen im Petto zu haben, um auf Störungen schnell reagieren zu können - vorausgesetzt die Prozesse sind im "Normalbetrieb" auf die Standardanforderungen optimal ausgerichtet.

Welche Möglichkeiten es u. a. hierzu gibt, wollen wir Ihnen auf den kommenden Seiten vorstellen; z. B die Sicherstellung der Materialversorgung (sh. Beitrag über die Materialgemeinschaft - Cloud Resourcing Community). Gerne nehmen wir Ihre Anregungen, Kritiken und weitere Beiträge entgegen.

Viel Spaß beim Lesen!