IPL-Magazin 27 | April 2014 | Autor: Katharine Linges

Fünf Anzeichen, dass es mal wieder Zeit für eine Weiterbildung wird


Katharine LingesHaben wir uns erst einmal im Job zurechtgefunden und eine gewisse Routine in den Arbeitsabläufen entwickelt, besteht die Gefahr, in die Gewohnheitsfalle zu tappen. Eine neue Perspektive können Fort- und Weiterbildungen bieten.

Damit Sie gleich erkennen, ob es mal wieder an der Zeit für eine Weiterbildung sein könnte, haben wir Ihnen einige Anzeichen zusammengestellt:

1. Sie ertappen sich häufiger dabei, wie Sie Ihr Gegenüber mit dem Satz „Das haben wir immer schon so gemacht!“ abspeisen.

2. Sie wollen den Status quo nach Möglichkeit aufrechterhalten und schmettern Änderungsvorschläge aus dem Kollegenkreis am liebsten mit einem gezielten „Das haben wir noch nie so gemacht!“ ab.

3. Ihre Firma plant, neue Produkte oder Services anzubieten - und Ihr erster Gedanke lautet: Bloß nicht, das könnte schließlich zusätzliche Arbeit bedeuten.
Außerdem: Wer hat denn diese Idee schon wieder ausgegraben? „Da könnte ja jeder kommen!“

4. Wie bitte, noch mehr Innovation? Dabei finden Sie es bereits innovativ genug, wenn hin und wieder eine neue Kaffeemaschine angeschafft wird. Sogar eine mit integriertem Milchaufschäumer und sich selbst reinigendem System. „Wo kommen wir denn da hin?“

5. Die Produktion hakt oder die Software spielt verrückt – und Sie reagieren mehr als einmal mit einem gedehnten „Das ist halt so!“.

Wenn Sie sich an diese oder eine ähnliche Szene aus den vergangenen Wochen oder Monaten erinnern, könnte ein Blick in den Weiterbildungskalender hilfreich sein.